Seit fast 20 Jahren finden die „Wasgauer Gespräche“ im 2-jährigen Turnus statt. Die deutsch-französische Fachtagung zu Naturschutz und Leben im grenzüberschreitenden Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen behandelt Themen aus Natur und Gesellschaft, die auf beiden Seiten der Grenze gleichermaßen Relevanz besitzen.

Ins Leben gerufen wurden die Wasgauer Gespräche im Jahre 2002 von der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU). Die Planung und Durchführung der Veranstaltungsreihe erfolgt als Kooperationsprojekt durch die LZU, den beiden Verwaltungen des Biosphärenreservats in Deutschland und Frankreich, sowie bis zum Jahr 2022 dem Biosphärenhaus in Fischbach. 

Hauptanliegen der Wasgauer Gespräche ist es den Akteur*innen vor Ort zu jeweilig wechselnden Schwerpunktthemen neue Ideen, best-practice Beispiele und Lösungsansätze für regionale Problemstellungen zu liefern. Die Zielgruppe der Wasgauer Gespräche ist breit gefächert und reicht von Mitarbeiter*innen regionaler Behörden über Tätige im Natur- und Umweltschutzbereich bis hin zu pädagogischen Kräften der Bildungseinrichtungen im grenzüberschreitenden Biosphärenreservat. Die Veranstaltung steht aber generell allen interessierten Personen offen.

Neben den Vorträgen bildet der Austausch von deutschen und französischen Akteur*innen in der Region ein erklärtes Ziel der Veranstaltung. Die Wasgauer Gespräche dienen dabei als Plattform für Begegnungen, Abstimmungen und dem Knüpfen von grenzüberschreitenden Kontakten.

Kontakt

Dr. Alexandra Christ
Landeszentrale für Umweltaufklärung
Tel: +49 (0) 6131 16 4479
christ(at)umdenken.de

Parc Naturel Régional des Vosges du Nord
Sébastien Morelle
Tel. +33 628 103286
s.morelle(at)parc-vosges-nord.fr

Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen
Antje van Look
Tel. 06325 1800 241
a.vanlook(at)pfaelzerwald.bv-pfalz.de